Ausbildung

Ausbildung

Das Gebäudereinigungshandwerk gehört zu dem beschäftigungsstärksten Handwerk in Deutschland. Mit seinen vielfältigen Aufgaben und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet der Beruf des Gebäudereinigers engagierten, innovativen jungen Leuten einen zukunftsträchtigen Arbeitsplatz mit lukrativen Entlohnungsmodellen.
Kurz: das Gebäudereinigerhandwerk hat viel mehr zu bieten, als Sie dachten!

Ausbildungsberuf

Glas- und Gebäudereiniger/in

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Schulbildung

Hauptschulabschluss, sehr gerne auch Mittlere Reife

Aufgaben des Gebäudereinigerhandwerks

  1. Allg. Reinigungs- u. Pflegearbeiten
    Unterhaltsreinigung von Verwaltungsgebäuden, Schulen, Glasreinigung,
    Fassadenreinigung, Teppichreinigung
  2. Reinigung und Wartung von Industriegebäuden u. –anlagen
    Unterhaltsreinigung in Industriehallen einschl. Beseitigung von Produktionsrückständen,
    Desinfizierende Reinigung
  3. Schädlingsbekämpfungsarbeiten
  4. Allg. Umweltschutzmaßnahmen
    Dienstleistungen im Krankenhausbereich, u.v.m.

Anforderungen

Engagement und Teamfähigkeit sowie Mobilität und Flexibilität sind wichtige Eigenschaften in der Dienstleistungsbranche.
Sie sollten ein gepflegtes Äußeres haben und kultiviert sein im Umgang mit Menschen. Idealerweise interessieren Sie sich für Hygiene & Sauberkeit, Chemie, Umweltfragen und Natur.

Ausbildungsverlauf

  • Theoretische Ausbildung
    Die theoretische Ausbildung findet wöchentlich in der Berufsschule in Frankfurt/Main statt. Hier werden die Azubis in folgenden Fachbereichen geschult:

    • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
    • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
    • Auftragsübernahme, Planen und Vorbereiten von Arbeitsaufgaben
    • Umweltschutz
    • Chemie
    • Materialkunde
    • Bedienung von Reinigungsmaschinen und Umgang mit Gerüsten, Arbeitsbühnen und Befahranlagen
    • Grundreinigung und Beschichtung von Bodenbelägen
    • Teppichshamponierung
    • Glas- u. Fassadenreinigung
    • Desinfektionsmaßnahmen sowie vorbeugende Schädlingsbekämpfung
  • Praktische Ausbildung
    Die Auszubildenden werden von den Gesellen in der Funktion eines Mentors betreut und ausgebildet. Sie erlernen das Gebäudereinigerhandwerk von Grund auf. Somit ist gewährleistet, dass Azubis während der Ausbildung jede angewandte Reinigungstechnik kennen lernen. Sie werden außerdem schon in ihrer Ausbildungszeit mit eigenen Objekten betraut. So erhalten auch Auszubildende Einblicke über Objektführung und Objektleitung sowie die Organisation.

Weiterbildung und Entwicklungsmöglichkeiten

Als Gebäudereiniger-Geselle/Gesellin haben Sie folgende Möglichkeiten, Ihre beruflichen Kompetenzen auszubauen:

  • Gebäudereiniger-Meister
  • Studium zum Ingenieur Reinigungs- und Hygienetechnik
  • Staatl. Geprüfter Desinfektor/in
  • Schädlingsbekämpfer
  • Weitere Spezialisierungen durch Lehrgänge, bspw. Stein- oder Holzpflege, Denkmalschutz, etc.

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung richtet sich nach dem jeweiligen gültigen Tarifvertrag.

Derzeit liegt die Vergütung zwischen 670,00 € im 1. Lehrjahr und 950,00 € im 3. Lehrjahr
(Stand: 01.01.2017)

Finden Sie auch, dass Sie in diesem Beruf gute Perspektiven haben? Dass der Beruf des Gebäudereinigers Zukunft hat? Dass Sie genau der/die Richtige sind?

Dann bewerben Sie sich bei uns! Erweitern Sie unser Team!

Wir freuen uns auf Ihre Unterlagen.